Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Dokumentation

Pressemeldung von Bündnis 90/Die Grünen

28. Januar 2008

Grüne warnen vor Ex-Gay-Bewegung und obskuren Homo-Heilern

Mit einer Kleinen Anfrage warnen Bündnis 90/DIE GRÜNEN vor obskuren Therapieangeboten zur "Heilung von Homosexualität" durch christlich-fundamentalistische Gruppen und die Scientology-Organisation.


Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer, erklärt: "Die Bundesregierung muss vor diesen gefährlichen Angeboten warnen. Solche pseudowissenschaftlichen Therapien und Kurse können schwere psychische Folgen für die Betroffenen haben.
Die Bundesregierung hat hier Verantwortung im Sinne des Patienten- und Verbraucherschutzes, zumal einige Organisationen den Eindruck in der Öffentlichkeit zu erwecken suchen, sie wären seriöse Forschungseinrichtungen und wären staatlich anerkannt.

In letzter Zeit treten einschlägige Organisationen verstärkt öffentlich auf. Dabei versuchen sie durch eine geschickte Umdeutung von Begriffen wie Selbstbestimmung und bestimmten Studien ihre religiös begründete Ablehnung der Homosexualität wissenschaftlich oder ethisch zu verbrämen."

Zuletzt hatte die Diskussion um ein "Homoheilung"sseminar bei dem evangelikal orientierten Christival-Kongress, dessen Schirmherrschaft die Bundesjugendministerin übernommen hat, für öffentliche Aufmerksamkeit gesorgt. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD), die Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (HuK) und die Grünen hatten mit ihrer Kritik eine Absage des Seminars bewirkt.

(Anlage: Drs.-Nr. 16/7917)

+++ Ein Informationsdienst von volkerbeck.de +++

Büro Volker Beck, MdB, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und Menschenrechtspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

www.volkerbeck.de
volker.beck@bundestag.de

Bundestagsbüro Berlin

Adresse: Volker Beck, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227 - 71511-13
Telefax: 030 / 227 - 76880