Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Dokumentation

Pressemeldung von Rheinland-Pfalz

22. März 2013

Alt begrüßt Bundesratsbeschluss zur Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare


Familienministerin Irene Alt begrüßt den heutigen Beschluss des Bundesrats für einen Gesetzentwurf zur Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare. Rheinland-Pfalz hatte den Gesetzentwurf als Initiator zusammen mit Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein in den Bundesrat eingebracht. Baden-Württemberg, Bremen und Brandenburg schlossen sich der Initiative in der Bundesratssitzung an.

"Die Idee der 'Ehe für alle' - und damit auch für schwule und lesbische Paare - hat in Deutschland erstmals eine parlamentarische Mehrheit enthalten. Wir haben heute Geschichte geschrieben. Dieser Beschluss ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einer diskriminierungsfreien, vielfältigen und offenen Gesellschaft. Jetzt ist es am Bundestag, das Gesetz endgültig auf den Weg zu bringen", freut sich Ministerin Alt.

-----

Pressestelle MINISTERIUM FÜR INTEGRATION, FAMILIE, KINDER,JUGEND UND FRAUEN RHEINLAND-PFALZKaiser-Friedrich-Straße 5a55116 MainzTelefon 06131 - 16 5647Pressestelle@mifkjf.rlp.dewww.mifkjf.rlp.de